Trier/Römer

Copyright Tourist-Information Trier
Copyright Tourist-Information Trier
Copyright Tourist-Information Trier

Trier ist wohl die älteste Stadt Deutschlands und seit über 2000 Jahren Kaiserresidenz. Die Porta Nigra aus römischer Zeit (etwa 2. Jahrhundert) ist heute UNESCO-Welterbe. Im Jahr 2009 feierte Trier seinen 2025. Geburtstag und seine städtische Tradition seit dem Jahr 17 vor Christus. Dieses Gründungsdatum ergibt sich aus dem Alter der im Schlick gefundenen Holzpfähle der ersten Moselbrücke. In seiner langen Geschichte war Trier unter anderem Regierungssitz des weströmischen Reichs, erhielt im Mittelalter den Beinamen "heilige Stadt" und überstand als Grenzstadt zwischen Deutschland und Frankreich viele kriegerische Auseinandersetzungen. Sehr zu empfehlen als didaktisches interaktives Material ist die Trierer Stadtrallye, die bei der Tourist-Information an der Porta Nigra erhältlich ist.

 

  • Tipp Restaurant: römisches Essen „Zum Domstein“  am Domfreihof
  • Tipp Sehenswürdigkeiten: Amphitheater
  • Nächstes Ziel: Hermeskeil/Hinzert, 47km
  • Radweg: Konstantinbasilika-Olewiger Str. und L143 bis Gusterath, Ruwer-Hochwald-Radweg bis Hermeskeil (47 km)
  • Alternativen zum Rad: Bus bis Hermeskeil
  • Geschichtlicher Bezug: Römerzeit